Alpenverein Freistadt - Wir geben Dir Berge!

Tage des Bergsports
mit dem Alpenverein
Freistadt
in der Ramsau am Dachstein
Samstag/Sonntag, 01./02. September 2012

Eine Jubiläumsveranstaltung anlässlich
150 Jahre Alpenverein

Asolo North


  Programm Tage des Bergsports
Programm, Sa, 1. September 2012
    
Details Sa, 1. September 2012
Programm, So, 2. September 2012
    
Details So, 2. September 2012

Aktuelles Tourenprogramm
Kletterkurse
Online-Anmeldung

Team & Tourenleiter
  150 Jahre Alpenverein - Jubiläumsjahr 2012   Braunberghütte Alpenvereinshütten
Nordwaldkammweg
Geräteverleih

Fotogalerie
Know-How
Wetterbericht & Satellitenbilder
Mitglied werden!

Radiosendung im Freien Radio Freistadt zu "150 Jahre Alpenverein":
Der Alpenverein, größter alpiner Verein und größte Jugendorganisation Österreichs feiert sein 150 jähriges Bestehen. Alois Wagner (Naturschutzwart und Tourenführer) und Thomas Pflügl (Alpinwart und Tourenführer) vom Alpenverein Freistadt stellen im Freien Radio Freistadt den Alpenverein vor und berichten über aktuelle Projekte und Angebote der Bezirksorganisation.
Sendezeiten: Montag 25.6., 16:00 Uhr | Dienstag 26.6., 21:00 Uhr | Mittwoch 27.6. 12:00 Uhr | Samstag 30.6. 9:00 Uhr
http://cba.fro.at/60961


Der Alpenverein wurde 1862 gegründet und wird daher 2012 150 Jahre alt. Die Geschichte des Alpenvereins ist eine Erfolgsgeschichte der besonderen Art. Ob sich das die Studenten Paul Grohmann (24 Jahre), Edmund von Mojsisovics (23 Jahre, und Guido von Sommaruga (20 Jahre) in ihren kühnsten Träumen gedacht haben, als sie 1862 in der Akademie der Wissenschaften in Wien den Österreichischen Alpenverein gegründet haben?

Der Freistädter Alpenverein hat einige besondere Angebote in diesem Jubiläumsjahr. Der Höhepunkt sind die "Tage des Bergsports" am Samstag/Sonntag, 01./02. September 2012.
An diesem Tag öffnet der Freistädter Bergsportverein seine Tore weit, es ist der "Tag der offenen Tür". - Macht mit!

Diese Veranstaltung steht für Mitglieder und Nichtmitglieder offen. Der Alpenverein Freistadt bietet dir (egal ob Mitglied oder nicht!) ein tolles 2-tägiges Tourenprogramm für die ganze Familie in der Ramsau am Dachstein.
Von Wanderungen und Mountainbike-Touren bis zum einfachen (auch für Kinder!) und schwierigeren Klettersteig, einer Schnupperklettertour am Koppenkarstein, einer leichten Gletschertour am Dachstein bzw. eine Wanderung durch die Silberkarklamm wird alles angeboten, was du schon immer einmal ausprobieren wolltest.
 

Wir haben 55 Plätze auf der schönen Austria-Hütte (1.638 m) reserviert, die Anreise erfolgt bequem mit einem Reisebus. Um Anmeldung bei einem der unten angeführten Tourenführer ersuchen wir bis spätestens Mo, 30. Juli 2012. Erst mit der Anzahlung in Höhe von 30 Euro (15 Euro für Kinder bis 15 Jahren) auf unser Konto 16000001435 bei der Sparkasse OÖ BLZ 20.320 ist die Teilnahme gesichert und verbindlich. Wer ausfällt, muss eine Ersatzperson nominieren.
Mit dieser Zahlung sind die Buskosten abgedeckt, weitere Ausgaben (wie Übernachtung, Verpflegung) sind von den Teilnehmern zu tragen.

Wir starten am Samstag, 01. September um 07:00 Uhr am Stifterplatz in Freistadt, zusteigen auf der Route ist möglich.
Dachstein Ramsau - Foto © Peter Mayr
Dachstein Ramsau - Foto © Peter Mayr

Samstag und Sonntag können unterschiedliche Aktivitäten genutzt werden.
Je nach Angebot sind unterschiedliche Ausrüstungsgegenstände erforderlich - Details bei der Anmeldung.

Bitte bei der Anmeldung bekanntgeben:
welche Tour am Samstag und welche am Sonntag gewählt wird
Alter & bisherige Erfahrung im gewählten Bergsportbereich
welche Ausrüstungsgegenstände benötigt werden
wo zugestiegen wird (wenn außerhalb Freistadt-Stifterplatz)


 

Alpenverein Freistadt  Alpenverein Freistadt Alpenverein Freistadt
Angebo
te an den Tagen des Bergsports

 

Folgende Aktivitäten werden am Samstag, 01. September 2012 angeboten:  
Mountainbiken:
Mountainbike-Tour mit Peter Mayr (Tel. 0664-313 07 73, mitikas@gmx.at)
2 kürzere Etappen, die auch jeweils einzeln absolviert werden können:
Etappe 1 vom Ortszentrum Ramsau zur Austriahütte (ca. 550 Höhenmeter, Fahrzeit 1,5 - 2 Stunden; technisch einfach, konditionell mittelschwer).
Etappe 2 von der Austriahütte entlang der Dachsteinsüdwand zur Bachlalm und retour (ca. 620 Höhenmeter, Fahrzeit 2 - 2,5 Stunden; technisch mittelschwer, konditionell mittelschwer)
Samstag


Details...
  Mountainbiken in der Ramsau am Dachstein - Foto © Peter Mayr
Mountainbiken in der Ramsau am Dachstein - Foto © Peter Mayr
 
Wandern:
Längere Wanderung mit Gerd Simon (Tel. 0699-81 25 03 66, gsimon@gmx.net) und Otto Daniel (Tel. 0664-73 87 83 96, otto.daniel@aon.at).
Anreise mit Bus bis Filzmoos/Reit - Jausenstation Rettenstein (ca. 1.200m) , Aufstieg (Nr. 670) zum Rötelstein (=Rettenstein) 2.246m (3 Std.)
Überschreitung bzw. Abstieg zum Sulzenhals (1.821m), Wanderweg Nr. 617 entlang der Dachsteinsüdwand , vorbei an der Südwandhütte bis zur Austriahütte (1.630m) ca. 12 km und 1.200 Höhenmeter, Gehzeit gesamt ca. 7-8 Std., Sonnenuntergang 20:00 Uhr
Charakteristik: längere Wanderung (obige Zeitangaben sind jedoch großzügig bemessen, also die Obergrenze), ein toller Aussichtsberg erwartet uns! Feste Schuhe und auch Stöcke wegen Geröll auf alle Fälle empfehlenswert.
Samstag
Klettern:
Klettergarten mit Johanna und Gerhard Kutschera (Tel. 0676-613 20 07 bzw. 0676-600 75 11) im Edelgrieskar, Standplatzbau, mobile Sicherungsmittel. Zustieg ½ bis ¾ Stunde.
Samstag
Schwierige Klettersteige:
Schwierigere Klettersteige in der Silberkarklamm mit Thomas Pflügl (Tel. 0664-523 70 90,  freistadt@sektion.alpenverein.at). Schwierigkeitsgrad D von A-E, 350 Höhenmeter, 170 Klettermeter, Gehzeit 2 Std. 30 Min.
     Wegen einer Reise im gesamten August 2012 Rückfragen bzw. Anmeldung in
     dieser Zeit bitte bei Martin Reindl, Tel. 0664-473 95 98, martin.reindl@freistadt.ooe.gv.at
Samstag

Details...
   

Folgende Aktivitäten werden am Sonntag, 02. September 2012 angeboten - ein Teil der Touren wird von der Bergstation der Dachstein Gletscherbahn (Hunerkogel) gestartet:
Die Dachsteinbahn (eine Berg- und eine Talfahrt) ist für die Teilnehmer gratis!
 
Mountainbiken:
Mountainbike-Tour mit Peter Mayr (Tel. 0664-313 07 73, mitikas@gmx.at)
Längere Mountainbiketour von der Austriahütte über den Rittisberg zur Lodenwalke und retour nach Ramsau.
Ca. 940 Höhenmeter, Fahrzeit 4 - 5 Stunden, technisch und konditionell mittelschwer.
Sonntag

Details...
Wandern I:
Wanderung mit Maria Schwarz (Tel. 07942-76536 abends) - Hoher Gjaidstein 2.792 m, je nach Wegführung ca. 5 Stunden Gehzeit
Sonntag
  Wandern II:
Wanderung mit Andreas Freilinger (Tel. 0699-115 11 164, andy.freilinger@aon.at) am Pernerweg übers Tor (mit Gipfelmöglichkeit Raucheck) - eine schöne Runde von der Austria Hütte unter der Dachstein Südwand. Gehzeit ca. 6 Std. (mit Gipfel 1 Std. mehr). Höhenunterschied: 600 Meter (mit Gipfel 750 Meter)
Die Rundwanderung führt uns über die Neustattalm (1.529 m) und die ehemalige Maralm auf die  Bachlalm (1.450 m). Via Windlergerkar und Pernerweg und - wenn alles passt - auf den Raucheck-Gipfel (2.192 m). Wieder am Pernerweg über das "Tor" (2.033 m) bis zu Dachstein Südwandhütte und zurück zur Austria Hütte.

Beachtenswert ist der Bibelsteig:
Von 1599 bis 1781 war der evangelischen Glaubens im österreichischen Teil der Habsburger Monarchie verboten (erst das Toleranzpatent von Kaiser Joseph II. vom 13. Oktober 1781 beendete dieses Glaubensverbot).
In dieser Zeit wanderten die Ramsauer auf heimlichen Schmugglerpfaden nach Gosau, die durch intensive Handelsbeziehungen Bibeln aus dem süddeutschen Raum bezogen. Dieser so genannte Bibelsteig führt als Pernerweg am Fuß der Dachstein-Südwände, als Linzerweg unterhalb des Gosausteins zur Hofpürglhütte und als Austriaweg unterhalb des Gosaukammes zum Gosausee. Eine Wanderung voll landschaftlicher Schönheit in alpiner Höhenlage.
Sonntag
Leichter Klettersteig und Wandern für Kinder und Einsteiger:
Wanderung oder leichter Klettersteig mit Gerd Simon (Tel. 0699-81 25 03 66, gsimon@gmx.net) und Otto Daniel (Tel. 0664-73 87 83 96, otto.daniel@aon.at), ca. 4 Stunden Gehzeit
Klettersteig Kali - Sattelberg - Silberkar-Höhenweg - Silberkarhütte - Silberkarklamm
Der Klettersteig "Kali" in der Ramsau ist ein für Kinder und Einsteiger geeigneter Klettersteig Schwierigkeit B mit Umgehungsmöglichkeiten der schwierigen Stellen und einer Länge von 1 - 1,5 Stunden (170 hm). Der Abstieg führt über einen Natur- und Umwelterlebnispfad wieder hinunter
zum Ramsaubach und zum Einstieg des Silberkar - Höhenweges. Dieser ist ein steiler Wurzelweg zur Silberkarhütte. Der Abstieg erfolgt durch die eindrucksvolle Silberkarklamm (zu bezahlen ist ein kleiner Erhaltungsbeitrag für die Klamm) zum Lodenwalker.
Gehzeit Silberkar-Höhenweg - Silberkarklamm 200 hm, 5,5 km, 2,5 Stunden.
Sonntag
Klettern:
Klettern mit Johanna und Gerhard Kutschera (Tel. 0676-613 20 07 bzw. 0676-600 75 11) am Koppenkarstein - S/W-Pfeiler, Schwierigkeit V-, Zustieg ca. 2 Std., Kletterzeit ca. 4 Std., Abstieg über den Klettersteig zur Seilbahn.
Sonntag
Gletschertour:
Hoher Dachstein (2.995 m) über Randkluftanstieg oder Dachstein-Überschreitung über den Westgrat mit Thomas Pflügl (Tel. 0664-523 70 90, freistadt@sektion.alpenverein.at) - hochalpine Gletschertour, 450 Höhenmeter, ca. 6 Std.
     Wegen einer Reise im gesamten August 2012 Rückfragen bzw. Anmeldung in
     dieser Zeit bitte bei  Martin Reindl, Tel. 0664-473 95 98, martin.reindl@freistadt.ooe.gv.at
Sonntag


Details...

Sollte das Wetter nicht ganz mitspielen, können wir einige Schlechtwetterangebote nutzen - wie der Besuch einer Kletterhalle (Seiltechnik wie Prusiken, Seil und Karabiner, Firn- und Eistechnik wie die Münchhausentechnik, Sicherungs- und Rettungstechnik), der Besuch eines Hallenbades, der Dachstein-Rieseneishöhle oder die Dachstein-Mammuthöhle, Schloss Trautenfels oder einige Museen wie die Lodenwalke, etc...
 


Details - Samstag, 01. September 2012:

Mountainbike-Tour
Sa, 01. September 2012 - Details Etappe 1 (Austriahütte)

Stilecht erklimmen wir unser Quartier in der Austriahütte per Mountainbike. Vom Ortszentrum Ramsau geht es zum Aufwärmen zunächst entlang der Hauptstraße. Nach knapp 2 Kilometern beginnt der eigentliche Anstieg. Auf den nächsten ca. 5 km lässt die Steigung kaum einmal nach und wir überwinden dabei knapp 500 Höhenmeter. Bis zum Gasthaus Edelbrunn führt noch eine Asphaltstraße, weiter geht’s über eine Forststraße vorbei an der urigen Brandalm zur Austriahütte. Wer jetzt vom Radeln schon genug hat, kann z.B. zur Talstation der Dachsteinsüdwandbahn spazieren (oder radeln) und nach der Bergfahrt mit der Bahn den spektakulären Tiefblick vom Hunerkogel genießen.
Ca. 550 Höhenmeter, Fahrzeit 1,5 - 2 Stunden, technisch einfach, konditionell mittelschwer.
Die 2 Etappen können jeweils auch einzeln absolviert werden.
Bei allen Mountainbiketouren Helmpflicht!
Leitung: Peter Mayr, Tel. 0664-313 07 73, mitikas@gmx.at

Mountainbike-Tour
Sa, 01. September 2012 - Details Etappe 2 (Almen am Fuß der Dachsteinsüdwand)

Wer sich den Anstieg zur Austriahütte mit dem Mountainbike ersparen will, kann jetzt noch in die 2. Etappe einsteigen. Von der Austriahütte fahren wir hinauf zur Türlwandhütte (ev. teilweise Schiebestrecke). Nach einer kurzen Abfahrt auf der Dachsteinstraße zweigen wir auf den Almweg ab, der uns zunächst bergab über die Neustattalm zur Maralm führt. Nach einer weiteren kurzen Abfahrt steigt der Weg wieder an zur Bachlalm. Auf der ganzen Strecke haben wir die gewaltige Dachsteinsüdwand neben uns, während wir über sanfte Almen oder durch den Bergwald fahren. Nach einer Stärkung auf der Bachlalm geht es am gleichen Weg wieder retour über die Neustattalm und zur Austriahütte.
Ca. 620 Höhenmeter, Fahrzeit 2 - 2,5 Stunden - technisch & konditionell mittelschwer.
Die 2 Etappen können jeweils auch einzeln absolviert werden.
Bei allen Mountainbiketouren Helmpflicht!
Leitung: Peter Mayr, Tel. 0664-313 07 73, mitikas@gmx.at

Klettersteige
Sa, 01. September 2012 - Klettersteige "Hias" und "Siega" in der Silberkarklamm
Wir kombinieren die kurzen, jedoch knackigen Klettersteige "Hias" und "Siega" in der herrlichen Silberkarklamm mit einem luftigen Finale auf die Karwand. Der Hias-Klettersteig hat einige exponierte Wandelemente und zwei Seilbrücken, auch der weniger spektakuläre, aber dennoch lohnende Siega-Klettersteig hat einige feine Passagen.
Hias-Klettersteig: Einstieg bei 1.090 m, 130 Höhenmeter, Schwierigkeit D, 45 Minuten
Weiterer Aufstieg: 180 Höhenmeter, 30 Minuten vom "Hias".
Siega-Klettersteig: Einstieg bei 1.330 m, 140 Höhenmeter, Schwierigkeit C/D, 45 Minuten
Beim Abstieg Rast auf der Silberkarhütte (1.223 m) , die abschließende Wildwasserwanderung auf den Holzstiegen durch die idyllische Silberkarklamm rundet die Klettersteig-Tour ab (50 Minuten). Im Gasthaus Lodenwalker (900 m) warten wir auf den Bus, der uns zur Austriahütte in die Ramsau bringt.
Komplette Klettersteigausrüstung erforderlich: Klettersteigset, Sitzgurt, Bandschlinge, Helmpflicht.

Leitung: Thomas Pflügl, Tel. 0664-523 70 90, freistadt@sektion.alpenverein.at
Wegen einer Reise im gesamten August Rückfragen bzw. Anmeldung in dieser Zeit bitte bei Martin Reindl, Tel. 0664-473 95 98, martin.reindl@freistadt.ooe.gv.at
 
1862-2012: 150 Jahre Alpenverein - Jubiläumsjahr 2012

Details - Sonntag, 02. September 2012:
 

Mountainbike-Tour
So, 02. September 2012 - Panoramatour zwischen Niederen Tauern und dem Dachstein

Längere Tour von der Austriahütte über den Rittisberg zur Lodenwalke und retour nach Ramsau.
Ca. 940 Höhenmeter, Fahrzeit 4 - 5 Stunden, technisch und konditionell mittelschwer.
Von der Austriahütte geht es auf einem Almweg kurz bergab und weiter in einem kurzen, aber giftigen Anstieg hinauf zur Dachsteinstraße. Dann können wir knapp 500 Höhenmeter Abfahrt über die Mautstraße genießen. Nach einem kurzen Stück entlang der Hauptstraße führen uns Nebenstraßen zum Rittisberg, den wir auf einer Forststraße bezwingen. Nach ca. 400 Höhenmetern erreichen wir den Gipfel mit seinem Aussichtsturm. Der lädt ein, einem Rundblick auf die herrliche Bergwelt zu werfen! Dann fahren wir hinunter zur urigen Halseralm, wo wir uns stärken können. Weiter geht es auf Forststraßen, Nebenstraßen und Feldwegen auf der Sonnenseite des Ennstals mit mäßigen Steigungen am Kulmberg vorbei in Richtung Sattelberg. Östlich des Sattelbergs führt uns eine kurze, steile Abfahrt hinunter zur Lodenwalke, der ein knackiger Anstieg zum Gasthaus Fliegenpilz folgt. Nachdem wir dort noch einmal unseren Durst gelöscht haben, führt uns der Weg mit mäßigen Steigungen zunächst durch den Wald und dann entlang der Straße ins Ortszentrum von Ramsau, wo uns der Bus aufnimmt.
Bei allen Mountainbiketouren Helmpflicht!

Leitung: Peter Mayr, Tel. 0664-313 07 73, mitikas@gmx.at

Gletschertour
So, 02. September 2012 - Hoher Dachstein (2.995 m) über Randkluftanstieg oder Dachstein-Überschreitung über den Westgrat

Den eindrucksvollen und beliebten Hohen Dachstein mit fast 3.000 Metern zu erklimmen ist für jeden Alpinisten ein herausforderndes Erlebnis! Von der Austriahütte (1.638 m) sind wir in 15 Minuten am Parkplatz der Talstation der Dachsteinsüdwand (1.690 m) und fahren (gratis) mit der Seilbahn zur Bergstation Hunerkogel (2.687 m). Anseilen und Querung des Hallstätter Gletschers Richtung Nordwesten. Abhängig von den Verhältnissen über den Randkluftanstieg (einfache, aber teils ausgesetzte Kletterei UIAA II) auf den Dachsteingipfel (400 Höhenmeter, Gehzeit Aufstieg 2 Std. 45 Min), oder via Steinerscharte hinunter zum Gosaugletscher, von dort auf die Obere Windlucke (2.770m) und über den Westgrat (einfache Kletterei, A/B) auf den Hohen Dachstein (450 Höhenmeter, Gehzeit Aufstieg 3 Std. 30 Min).

Komplette Hochtouren- und Gletscherausrüstung erforderlich: Sitzgurt, 2 Schraubkarabiner, Reepschnüre, Bandschlinge, Eispickel, Steigeisen, Helmpflicht.

Leitung: Thomas Pflügl, Tel. 0664-523 70 90, freistadt@sektion.alpenverein.at
Wegen einer Reise im gesamten August 2012 Rückfragen bzw. Anmeldung in dieser Zeit bitte bei Martin Reindl, Tel. 0664-473 95 98, martin.reindl@freistadt.ooe.gv.at
 


1862 - 2012 - Jubiläum 150 Jahre Alpenverein -> 150 Jahre Leidenschaft

1862 - 2012: 150 Jahr-Jubiläum Alpenverein ---> 150 Jahre Leidenschaft

 

Zum Anfang


© Copyright:
Thomas Pflügl 2000 - 2017

Last updated: 07. Oktober 2014
 
All rights reserved.


Yes, I smoke.
 
The more you smoke the less you poke.